CranioSacrale Therapie

Die CranioSacral Therapie (CST) ist eine manuelle Methode um Spannungszustände im Gewebe aufzuspüren und zu lösen. Der von Rückenmarks- und Gehirnhäuten gebildete Liquor zirkuliert in einem bestimmten Rhythmus (CranioSacraler Rhythmus), der vom Therapeuten spürbar ist. Ziel der CST ist es, mit verschiedenen Techniken die Spannung des Bindegewebes zu verringern und dem Körper die Chance zu geben, Selbstheilungsprozesse einzuleiten.

Beispiele für Indikationen:

-chronische Nacken- und Rückenschmerzen

-stress- und spannungsbedingte Störungen

-Migräne und Kopfschmerzen

-Orthopädische Probleme

-Koordinative Störungen

-Traumata von Gehirn und Rückenmark

-chronische Übermüdung (Burn-Out-Syndrom)

-Dysfunktionen des Zahn- und Kieferbereiches

-Dysfunktionen im Säuglingsalter